Reglement Megadrom Racing Series


MEGADROM RACING SERIES 2018 / 2019

Allgemeines Reglement



Training
Samstags findet das Training statt. Vor den Vorläufen (sonntags) ist wird ein gezeitetes 
Training (5 Min. mit Wertung der 3 schnellsten zusammenhängenden Runden) zu fahren. 
Auf dem Ergebnis des gezeiteten Trainings erfolgt die Einteilung in die Vorlaufgruppen.

Vorläufe
In allen Klassen werden jeweils 3 Vorläufe gefahren. Die Vorläufe werden nur sonntags 
gefahren (Ein-Tagesveranstaltung). Die Vorläufe werden nach der EFRA-Punkteregelung 
(1 aus 3) gewertet. Jeder Vorlaufdurchgang dauert 5 Minuten.

Finale
Austragungsmodus ist der „Heart of America“-Modus. In allen Klassen werden jeweils 3 
Finale gefahren, auch die Unter-Finale. Die Finale werden nach der EFRA-Punkteregelung 
(2 aus 3) gewertet. Jeder Finaldurchgang dauert 5 Minuten.

Saison-Wertung
Es werden insgesamt 6 Rennen gefahren, 4 Indoor und 2 Outdoor. Die Rennergebnisse 
werden nach dem DMC -Punktesystem bewertet (1. = 121 Punkte, 2. = 119 Punkte, 
3. = 118 Punkte, usw.).

Streichergebnis
Von den insgesamt 6 Rennen gehen jeweils 4 in die Saison-Gesamtwertung ein. Es werden 
maximal 3 Indoor Rennen gewertet, so muss 1 Outdoor Rennen gefahren werden.

Doppelstart
Doppelstarts sind erlaubt.

Helferposten
Seinen Helferposten rechtzeitig zu besetzen ist Ehrensache! Ein wiederholtes nicht 
Erscheinen kann nach Maßgabe des Rennleiters geahndet werden.

Nennung
Die Nennung erfolgt über myRCM. Nennschluss ist der Donnerstag Uhr 23.59 vor dem 
Rennwochenende oder wenn die Gruppen vollständig sind.

Nenngeld
Das Nenngeld für Sonntag beträgt 15 € für Erwachsene und 12 € für Jugendliche bis 
18 Jahren.
Das Nenngeld für den 19.05.2019 beträgt 20,- € für Erwachsene und 17,- € für 
Jugendliche, dafür ist ein Gutschein für einen Burger am Foot Truck im Wert von 
6,- € enthalten.
Die Trainingsgebühr am Samstag ist im Startgeld inbegriffen. 
Die Doppelstartgebühr beträgt 5 € für jede weitere Klasse.

Das Nenngeld ist per Vorkasse auf folgendes Konto zu überweisen: 

             Lars Nordmeier
            Bank: Raiffeisenbank Elbmarsch 
            IBAN: DE35 2216 3114 0000 0130 30 
            BIC: GENODEF1HTE 

oder per Paypal (ausschließlich an Freunde) an lars@rcteamnord.de 

Bitte stets den Namen mit angeben!

Das Nenngeld ist Reuegeld und auch dann fällig, bei nicht Erscheinen oder bei 
Absage nach dem Nennschluss ( meist Donnerstag Uhr 23.59 vor dem Rennwochenende ) 


Technisches Reglement (alle Klassen)

Haftmittel
Es sind alle handelsüblichen Haftmittel zugelassen.

Reifenreiniger
Zur Reinigung der Reifen sind nur leicht flüchtige Reifenreiniger wie z.B. CS Tire Cleaner, 
Much More Volante oder Bremsenreiniger erlaubt.

Reifen
Es sind ausschließlich Gummi-Holkammerreifen zugelassen. Reifen und Einlagen sind frei. 
Moosgummireifen sind explizit nicht erlaubt.

Für Offroad empfehlen wir Schumacher Cactus in Gelb und Schumacher Cut-Stegger.

Diverse On- und Offroadreifen sind vor Ort verfügbar, so lange der Vorrat reicht.  

Laderegeln
Maximaler Ladestrom: 12 Ah
Maximaler Entladestrom: 20 Ah
Die Akkuspannung darf 8,40V nicht überschreiten.

Die o.g. Grenzwerte gelten auch wenn ein Hersteller das Laden oder Entladen oberhalb der 
Werte erlaubt oder bewirbt! Der erste Verstoß gegen die "Laderegeln" führt unmittelbar 
(ohne Verwarnung!) zum Ausschluss aus der Veranstaltung. Der zweite Verstoß führt 
unmittelbar zu einer Sperre bis zum Beginn der nächsten Saison.

Es sind alle im Handel erhältlichen Hard-Case-Lipos mit CE-Zeichen zugelassen. Die Lipos 
müssen im Liposack geladen werden! Das externe Erwärmen der Lipos ist verboten!


Rennklassen:

Onroad:
 

GT 17.5T
Chassis  
Alle Tourenwagen-Chassis die den folgenden Maßen entsprechen:
Maximale Breite ohne Karosse = 190 mm 
Maximale Breite mit Karosse = 200 mm
Minimale Höhe mit Karosse = 115 mm
Mindestgewicht = 1320 g (fahrfertig, inkl. Transponder)
 
Karossen 
Die Idee dieser Klasse ist es  mit GT Karossen zu fahren. Hier sind alle handelsüblichen 
GT Karosssen 190mm / 200mm zugelassen.
Zum Beispiel:
Alle Karossen aus der HPI 17,5T GT Challenge
Protoform Cadillac, Corvette, Camaro, Ford GT, Etc. Ausnahmen auf Anfrage. 

Motor und Regler 
Jeder Fahrer fährt seine eigene Kombo. Es sind keine Veränderungen am Motor und/oder 
Regler erlaubt. Hiervon ausgenommen ist das Tauschen bzw. Kürzen der Kabel 
(max. jedoch 12 AWG) und der Verzicht auf Steckanschlüsse zwischen Regler und Motor. 

Regler:
Es sind alle Regler ohne zusätzliches Timing zugelassen (Boost-0 – Blinky).

Erlaubte Motoren:
LRP X20 17.5 T (fixed Timing) 
RUDDOG RP540 17,5T Fixed Timing  
MuchMore FLETA ZX V2 17.5T ER Fixtiming
CSX StockSpec Brushless Motor - 17.5T / 2200kV  bei 30°Timing
Corally Dynospeed SPEC 3.0 1/10 Competition Brushless Motor - 17.5 T Stock - 2200KV 

Weitere Motoren können beim Veranstalter angefragt und ggf. nach erfolgreichem Test 
zugelassen werden.

Übersetzung  
LRP X20; CSX; Corally: Die maximale Übersetzung darf nicht länger als 1 : 4,5 sein. 
MuchMore FLETA ZX: Die maximale Übersetzung darf nicht länger als 1 : 5,5 sein.


Pro Stock 13.5T

Chassis 
Alle Tourenwagen-Chassis die den folgenden Maßen entsprechen:  
Maximale Breite ohne Karosse = 190 mm   
Maximale Breite mit Karosse = 200 mm   
Minimale Höhe mit Karosse = 115 mm   
Mindestgewicht = 1320 g (fahrfertig, inkl. Transponder)

Karossen  
Es sind alle im Handel erhältlichen 4-türigen 190 mm Karossen zugelassen.

Motor und Regler 
Jeder Fahrer fährt seine eigene Kombo. Es sind keine Veränderungen am Motor und/oder 
Regler erlaubt. Hiervon ausgenommen ist das Tauschen   bzw. Kürzen der Kabel (max. 
jedoch 12 AWG).


Regler:
Es sind alle Regler ohne zusätzliches Timing zugelassen (Boost-0 – Blinky).

Erlaubte Motoren:
MuchMore FLETA ZX V2 13.5T ER Fixtiming
LRP X20 13.5T mit fixed Timing 
Der Tuningrotor #LRP 50638 bzw. #LRP 520506 darf ebenfalls verwendet werden.
 

Übersetzung 
Die maximale Übersetzung ist freigestellt.

Formel

Chassis  
Alle Formel Chassis die den folgenden Eigenschaften entsprechen:   
Maximale Breite = 190 mm   
Mindestgewicht = 1050 g (fahrfertig, inkl. Transponder)
 
Eine Federung/Dämpfung der Vorderachse ist nur über die King Pin Federn zulässig. Eine 
andere Federung/Dämpfung der Vorderachse (z.B. über Öldämpfer oder Tubes) oder durch 
gelagerte untere Querlenker (müssen fest mit der Chassisplatte verbunden sein) ist nicht 
erlaubt!  Die inneren Aufhängungs-punkte (obere und untere) müssen sich unterhalb der 
Karosserie befinden. Die Chassisplatte darf, von oben betrachtet, nicht über die Karosserie 
hinausragen.

Karossen 
Es sind alle im Handel erhältlichen Formel 1 Karossen zugelassen. Die Fahrerfigur muss 
installiert sein. Einfarbig lackierte Karossen sollen mit Stickern beklebt sein.
 
Spoiler
Der Front- und Heckflügel müssen aus ABS Kunststoff gefertig sein, Frontflügel aus Lexan 
sind erlaubt.  Es dürfen verstellbare Front- und Heckflügel verwendet werden. Ferngesteuerte 
Verstellungen sind nicht erlaubt – kein DRS Modus!

Motor und Regler 
Es sind keine Veränderungen am eigenen Motor und/oder Regler erlaubt. Hiervon 
ausgenommen ist das Tauschen bzw. Kürzen der Kabel (max. jedoch 12 AWG) und der 
Verzicht auf die Steckanschlüsse zwischen Regler und Motor.
Alte HW Kombo komplett (Motor + Regler)
Neue HW Kombo komplett (Motor + Regler)
Alte HW Kombo (Motor/Regler) mit neuer HW Kombo (Motor/Regler)
Scorpion Kombo komplett (Motor + Regler)
Beim Scorpion-Regler ist der 21.5T-Limiter zu verwenden!

Übersetzung  
Die Übersetzung ist freigestellt.

Mini 1:10

Chassis  
Alle 2 + 4WD Chassis im Maßstab 1:10 mit Einzelradaufhängung an der Hinter/ Vorderachse.
210/225 mm Radstand +/- 2mm,
165mm Breite +/- 2mm.
Kein Mindestgewicht

Karossen 
Es sind alle im Handel erhältlichen Mini Karossen zugelassen. Einfarbig lackierte Karossen 
sollen mit Stickern beklebt sein.
 
Motor und Regler 
Jeder Fahrer fährt seine eigene Kombo. Es sind keine Veränderungen am Motor und/oder 
Regler erlaubt. Hiervon ausgenommen ist das Tauschen   bzw. Kürzen der Kabel (max. jedoch
12 AWG).
Alle Motoren Drehzahlbegrenzt bis 19.500 U/min +2%  

Regler:
Es sind alle Regler ohne zusätzliches Timing zugelassen (Boost-0 – Blinky).

Erlaubte Motoren:
LRP X11,X12, X20 17.5 T ; 
CSX 17,5T
RUDDOG RP540 17,5T Fixed Timing  
Weitere Motoren sind im Vorwege mit dem Veranstalter zu klären

Übersetzung  
5,39 (BSR Standard)


Vintage Trans AM, VTA

Chassis  
Alle 2 + 4WD Tourenwagen Chassis im Maßstab 1:10, 190mm Spurbreite +/- 2mm,Kein Mindestgewicht

Karossen 
Alle VTA Karosserien von HPI oder Protoform.

HPI 7494 – Chevrolet Camaro 1968 HPI 17508 – Ford Shelby GT-350 1965 ** HPI 17519 – Ford Mustang GT 1966 ** HPI 17526 – Chevrolet Corvette 1967 HPI 17531 – Chevrolet Camaro Z28 1969 ** HPI 17546 – Ford Mustang Boss 302 1970 ** HPI 104926 – Ford Mustang GT Coupe 1966 ** HPI 105106 – Dodge Challenger 1970 ** HPI 107201 – Pontiac Firebird 1978 ** HPI 109930 – Ford Mustang 1969 ** HPI 118010 – Chevrolet Camaro 1968 Protoform 1526 – J71 VTA Protoform 1535-30 – Pontiac Firebird Trans Am 1971 Protoform 1552-40 – Chevrolet Camaro Z28 1971 Protoform 1558-40 – Ford Mustang 1968 Protoform 1562-40 – Chevrolet Camaro Z28 1969
Flügel: nur die der Karosserie beiliegenden Spoiler erlaubt.

Reifen
Vorne: Protoform 10140-00 oder HPI 4793 in 26mm, hinten Protoform 10139-00 oder HPI 4797 in 31mm
Felgen vorne: Protoform 2766-03 und 2766-04 oder HPI 3805, 3806, 3807, 3808, 3809, 3815, 3816, 3817, 3854, hinten Protoform 2765-03 und 2765-04 und HPI 3810, 3811, 3812, 3813, 3814, 3820, 3821, 3822, 3858.
Es sind nur die beiliegenden originalen Einlagen erlaubt



Motor und Regler 
Jeder Fahrer fährt seine eigene Kombo. Es sind keine Veränderungen am Motor und/oder 
Regler erlaubt. Hiervon ausgenommen ist das Tauschen bzw. Kürzen der Kabel 
(max. jedoch 12 AWG) und der Verzicht auf Steckanschlüsse zwischen Regler und Motor. 
Alle Motoren Drehzahlbegrenzt bis 19.500 U/min +2%

Regler:
Es sind alle Regler ohne zusätzliches Timing zugelassen (Boost-0 – Blinky).

Erlaubte Motoren:
LRP X20 17.5 T (fixed Timing)
CSX StockSpec Brushless Motor - 17.5T / 2200kV  bei 30°Timing
Corally Dynospeed SPEC 3.0 1/10 Competition Brushless Motor - 17.5 T Stock - 2200KV 
RUDDOG RP540 17,5T Fixed Timing 


Weitere Motoren können beim Veranstalter angefragt und ggf. nach erfolgreichem Test 
zugelassen werden.

Übersetzung  
6,8 : 1 (Ehemals LRP Classic Serie)

Offroad:

Allgemein:
Ohne Dämpferbrücken - Teppichschutz darf nicht gestartet werden!

2WD Buggy Stock

Chassis: 
gem. DMC Reglement.

Motoren: 
13,5T gem. DMC Homologationstabelle 2018 – Brushless 13,5 Turn
Es sind keine Modifikationen an den Motoren erlaubt (z.B. Tuningrotor)

Regler: 
Es sind alle Regler ohne zusätzliches Timing zugelassen (Boost-0 – Blinky).

Gewicht: frei

Übersetzung: frei
2WD Buggy Modified

Chassis: 
gem. DMC Reglement.

Motoren: frei

Regler: frei

Gewicht: frei

Übersetzung: frei

4WD Buggy Modified

Chassis: 
gem. DMC Reglement.

Motoren: frei

Regler: frei

Gewicht: frei

Übersetzung: frei